Die Lichtstube – eine interkulturelle Kindertagesstätte

Mitten im Stuttgarter Osten, unweit der ersten Waldorfschule, befindet sich seit fast 25 Jahren diese interkulturelle Kinderbetreuungs-Einrichtung. Die  Lichtstube ist ein zentraler Ort der Begegnung von Menschen verschiedenster ethnischer Herkunft.

In der Vergangenheit wurden in der Lichtstube zwei Hortgruppen betreut, bis dann im Herbst 2014 eine dieser Gruppen der neuen Krippengruppe wich.

Im Herbst 2016 folgte nun die Schließung der zweiten Hortgruppe,um die Räume,nach einer umfangreichen Um-und Ausgestaltung der neuen Kindergartengruppe zur Verfügung zu stellen.

Grundlage für unsere Arbeit ist die Waldorfpädagogik. Diese Pädagogik soll für alle Kinder erlebbar werden.

In der Lichtstube sollen die Kinder eine ausgleichende, harmonische Umgebung finden, da immer deutlicher wird,  wie schädliche Umwelteinflüsse das seelische Gleichgewicht der Kinder beeinträchtigen.

Unser pädagogisches Bemühen richtet sich auf die Unterstützung der altersgemäßen Entwicklung der Kinder unter Berücksichtigung ihrer verschiedensten Lebensbedingungen. Künstlerisches Gestalten, Sprechen und Arbeiten in einem sich täglich wiederholenden Rhythmus wirken dabei heilend und anregend. Ein Kernpunkt unserer Pädagogik sind die ständig anwesenden, gleichbleibenden pädagogischen Fachkräfte, die die Kinder im Alltagsleben fürsorglich begleiten. Dadurch entsteht eine tragende Vertrauensbildung für die Kinder und deren Eltern.

Bis zu 30 Kinder können in 2 Gruppen – Gruppe I Kinderkrippe (0-3 Jahre) und Gruppe II Kindergarten (3 – 7 Jahre) aufgenommen werden.